Skip to main content
katholisch
politisch
aktiv

Die Hintergründe zur Aktion

 

Hier findet ihr alle Hintergrundinformationen zur Aktion. Ihr erfahrt welche Anliegen und Ziele die Aktion hat und wie ihr mit eurer Gruppe oder Einrichtung mitmachen könnt.

 

Außerdem könnt ihr Wissenswertes zum Thema Kritischer Konsum und zur Person des Heiligen Nikolaus lesen.

Was will die Aktion?

Mit der Aktion "Vorfahrt für den Nikolaus- der BDKJ fairändert den Advent" widmen sich die beiden BDKJ-Diözesanverbände Speyer und Trier dem Heiligen Nikolaus, der sich der Legende nach in besonderem Maße für Armen und Kinder einsetzte und für sie auch seinen materiellen Wohlstand aufgab. Seine Person und vor allem sein Wirken sollen durch die Aktion wieder in den Vordergrund gerückt werden und einer Verwechselung mit der populären Kunstfigur des Weihnachtsmannes entgegenwirken. 

Wir legen zudem den inhaltlichen Fokus auf den Kritischen bzw. Nachhaltigen Konsum. Wie der Heilige Nikolaus benachteiligte Gruppen, wie Hungerleidende und Kinder im Blick hatte und ihnen half, so wollen wir darauf aufmerksam machen, wer im Welthandel meist auf der Verliererseite steht und welche Alternativen es gibt, dem entgegenzuwirken. Konsumieren mit offenen Augen und Ohren, z.B. durch den Einkauf von fair gehandelten Produkten, ist gerade in der Vorweihnachtszeit wichtiger denn je. 

Wer kann bei der Aktion mitmachen?

Die Aktion Vorfahrt für den Nikolaus richtet sich vor allem an Kinder und Jugendliche. Mitmachen können alle Ortsgruppen der BDKJ-Mitgliedsverbände, jede Kindertagesstätte, jede Schulklasse oder Firmgruppe in den Diözesen Speyer und Trier, die ein Zeichen gegen den Konsumwahn setzen möchten.

Darüber hinaus sind natürlich alle engagierten Menschen in einer (Pfarr)Gemeinde eingeladen sich an der Aktion zu beteiligen, die sich über den Konsumwahn ärgern und aktiv ein Zeichen setzen möchten.

Wer möchte, kann uns Fotos und Infos von eigenen "Weihnachtsmannfreien-Aktionen" zuschicken, die wir hier auf unseren Aktionsseiten veröffentlichen!

Wie ist die Aktion entstanden?

Die Aktion ist aus der Initiative "Achtung, weihnachtsmannfreie Zone" des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken e.V. entstanden. Diese wurde im Jahr 2002 ins Leben gerufen. Sie und möchte aktiv dabei dazu beitragen, den Heiligen Nikolaus in der Gesellschaft wieder in den Vordergrund zu stellen.

Der BDKJ Speyer hat die Grundidee im Jahr 2009 übernommen und um den fairen Handelsgedanken erweitert. So wurde die Aktion zwei Jahre lang unter dem Titel  „Weihnachtsmannfreie Zone-aber fair“ im Bistum Speyer durchgeführt.

Seit dem Jahr 2011 besteht die Kooperation mit dem BDKJ Trier zusammen mit dem neuen Titel: „Vorfahrt für den Nikolaus – der BDKJ fairändert den Advent“ und einem neuen Logo. Grafisch umgesetzt wurde die Idee von Jonas Becker einem Mitglied der Katholischen jungen Gemeinde (KjG).